Connect with us
Jutta Allmendinger

Finanzen

Jutta Allmendinger: MIND THE GAP

Jutta Allmendinger über die Kluft, die sich zwischen Männern und Frauen in der Arbeitswelt auftut und dringend Handlung bedarf.

Rein statistisch gesehen ist mein Lebensverlauf für eine Frau und Mutter ziemlich untypisch. Die Erwerbstätigkeit wurde nie unterbrochen. Nie Teilzeit. Dafür Führungspositionen. Bald eine gute Rente. Es ist das, was wir als Normallebensverlauf bezeichnen. Es ist die Blaupause der deutschen Sozialpolitik. Es ist der Lebensverlauf eines Mannes und Vaters.

Für Frauen ist dieser Standard nicht gemacht und nicht gedacht. Zumindest nicht nach der Ausbildung. Auch wenn zunächst alles glatt geht. Unterschiede im Bildungsstand von Frauen und Männern sind längst aufgeholt, die schulischen Leistungen entsprechen sich. Heute sind Frauen sogar einen Tick besser als Männer.

Auch in der Ausbildung zeigen sich keine Unterschiede, zumindest was die Dauer betrifft. Zu den Inhalten komme ich später. Die nächste Etappe, der Eintritt in den Arbeitsmarkt, verläuft ebenso im Gleichschritt.

Und dann kommen die Kinder. Sie ändern alles. Mütter kümmern sich um die Erziehung der Kinder, setzen in ihrem Job aus, oft viele Monate lang, die meisten Väter unterbrechen überhaupt nicht. Nach den Erziehungszeiten kehren die Mütter in ihren Job zurück, aber vor allem in Teilzeit, in Vollzeit wäre das Leben nicht zu managen. Wie auch? Angesichts der Öffnungszeiten von Kitas, von Teilzeitschulen, von langen Ferien. Und so vielem mehr. Nur jeder zehnte Mann arbeitet in Teilzeit, obgleich auch sie partnerschaftliche Familienmodelle mehrheitlich wollen. Doch die meisten Arbeitgeber können Teilzeit nicht leiden. Beförderungen in Teilzeit sieht man selten. Wenn überhaupt, dann geht es höchstens ins mittlere Management, auf mummy tracks, wie diese Pfade passend genannt werden. Spätestens im Rentenalter erhalten die Frauen die Quittung. Im Schnitt ist ihre Altersrente nur etwa halb so hoch wie die der Männer. Auch das ist eine Folge von langen Phasen in Teilzeitarbeit.

Den gesamten Buchauszug „MIND THE GAP“ von Jutta Allmendinger, finden Sie in der aktuellen und kostenlosen founders Magazin Ausgabe Nr. 21 -> LINK

Bild: depositphotos / arkusha

More in Finanzen

Beliebt

To Top