Connect with us
Immer mehr deutsche Prominente investieren in Start-ups

Finanzen

Immer mehr deutsche Prominente investieren in Start-ups

Spotify, Uber, Facebook – das sind nur einige der mittlerweile großen Namen, in die Prominente schon früh ihr Geld investiert haben. In Sachen Unternehmertum sticht besonders der Hollywood-Star Ashton Kutcher hervor: Er ist Mitgründer der Risikokapitalgesellschaften A-Grade und Sound Ventures, mit denen er erfolgreich in technologische Start-ups investiert. Zu seinen jüngsten Beteiligungen gehört das israelische Cleantech-Start-up MeaTech, wie das Unternehmen im Oktober bekanntgab. Seit 2019 arbeitet das Start-up an Technologien, Fleisch mittels 3D-Druck herzustellen, um eine nachhaltigere Alternative zur herkömmlichen industriellen Fleischproduktion zu bieten – eine Vision, an der sich der Schauspieler und Philanthrop gerne beteiligt.

Was lange Zeit eher unter den amerikanischen Stars gang und gäbe war, hat sich in den vergangenen Jahren auch unter den Promis hierzulande als Trend abgezeichnet. Entertainer Joko Winterscheidt ist schon seit 2015 in der Gründerszene aktiv. Zu Beginn seiner Investor-Karriere hatte sich der Entertainer sogar an den Strategien der US-amerikanischen Kollegen orientiert. So gab er 2017 in einem Interview mit der »WirtschaftsWoche« über sein Investment in das gescheiterte SMS-Start-up GoButler zu: »Ich dachte: Da geht sogar Ashton Kutcher mit rein, das kann nicht schiefgehen.«

Schiefgegangen ist es leider doch, aber davon hat sich Winterscheidt nicht entmutigen lassen. Daraufhin investierte unter anderem in das Socken-Start-Up Jungfeld und gründete 2019 zusammen mit dem Münchener Andy Weinzierl das E-Bike-Start-up Sushi Bikes. Im September letzten Jahres gründete er Jokolade, ein Unternehmen für den Handel und Vertrieb von Fairtrade-Schokolade, die es erstmals im Februar dieses Jahres in deutschen Supermärkten zu kaufen gab.

Deutsche Fußball-Profis erweisen sich auch als besonders investitionsfreudig. Schon seit dem Ende seiner Sportlerlaufbahn 2017 versucht sich Philipp Lahm bisher wenig erfolgreich als Unternehmer und Investor. Andere erproben ihr Investment-Geschick noch während ihrer Rasenkarriere: Mats Hummels investierte 2019 in das Start-up Street pro. Mario Götze investierte seit 2017 unter anderem in das Smoothie-Start-up Vejo, die Berliner Start-ups SPRK und PlusDental, das ehemals als »ChemSquare« bekannte junge Unternehmen Qualifyze und das Stuttgarter Start-up Knowunity. Manuel Neuer beteiligte sich zuletzt an dem Fitnessspiegel-Anbieter VAHA, stieg gemeinsam mit dem Hersteller von FFP2-Masken Medical Shield in das Corona-Maskengeschäft ein und investierte in das Start-up VoteBase, das Wahlen sicher digitalisieren will.

Bild: IMAGO / APress

More in Finanzen

Beliebt

To Top