Connect with us
45.000 deutsche Händler nutzen Amazon als Umsatzmotor

Finanzen

45.000 deutsche Händler nutzen Amazon als Umsatzmotor

Aller Krisen zum Trotz können kleinere Händler noch gute Geschäfte machen. Laut dem »KMU Report Deutschland 2022« nutzen mehr als 45.000 deutsche kleine und mittlere Unternehmen die Amazon-Verkaufsplattform als Umsatz-Motor und haben 160.000 Arbeitsplätze geschaffen. Laut einem Bericht der Onlineplattform der »WirtschaftsWoche« haben diese Händler im Jahr 2021 mehr als 750 Millionen Produkte über Amazon verkauft, das ist eine Steigerung um 15 Prozent zum Vorjahr.

Zwar sank die Zahl der Umsatzmillionäre im Vergleich zu 2020 leicht, doch 900 Unternehmen haben das Ziel erreicht. Erfolgreich waren dem Report zufolge Produkte aus den Bereichen Wohnen, Drogerie, Körperpflege, Bekleidung, Sport sowie Freizeit und Garten. 75 Prozent der Händler nutzten Amazon, um ins Ausland zu exportieren und machten so einen Gesamtumsatz in Höhe von 4,25 Milliarden Euro, zehn Prozent mehr als im Vorjahr.

Ob der Trend nach der Pandemie weiter anhält, ist fraglich, jedoch hat Amazon in Deutschland drei neue Versandzentren eröffnet und will 6000 neue Mitarbeiter einstellen. In den USA hat der Konzern hingegen zwei Logistikzentren eingestellt und 42 geplante Zentren auf Eis gelegt. Die Eröffnung einiger Einrichtungen wurden kurz vor der Eröffnung verschoben. Amazon-Deutschlandchef Rocco Bräuniger hat sich im Juli noch optimistisch gezeigt und konnte trotz gestiegener Lebenshaltungskosten keinen Rückgang der Bestellungen verzeichnen.

MK

Bild: IMAGO / Nordphoto

More in Finanzen

To Top