Connect with us
Ellenbogen-Prinzip

Erfolg

Das Ellenbogen-Prinzip: Alleine kämpfen und gemeinsam wachsen

EDITORIAL: Der Weg nach oben ist selten ein leichter – und das liegt nicht nur daran, dass er bergauf geht. Meistens ist er auch noch steinig, umgefallene Baumstämme versperren den Weg und das eine oder andere Raubtier macht aus dem vielleicht erwarteten Spaziergang im Park ein Abenteuer, auf dem man sich schon mal den einen oder anderen Kratzer und blauen Fleck zuzieht. Niemand weiß das besser als Matthias Prusseit: Er musste sich gegen Ablehnung, Geringschätzung und eine starke Konkurrenz durchsetzen, um da anzukommen, wo er heute steht: Auf dem Gelände seines eigenen Autohauses, umgeben von Luxuskarosserien. Mit dem »Ellenbogen-Prinzip« musste er sich als Junior-Verkäufer vordrängeln, um zwischen seinen erfahreneren Mitstreitern nicht unterzugehen.

Gleichzeitig wusste er, dass man mit der Unterstützung von Gleichgesinnten immer weiter kommt, als wenn man versucht, sich ganz alleine durchzuschlagen. Von Matthias Prusseit können wir so einiges lernen – vor allem aber eines: Wer seine Ziele wirklich erreichen möchte, der muss seine Ärmel hochkrempeln und sie beherzt anpacken. Und das jeden Tag. Denn jeder noch so kleine Schritt ist ein Schritt weiter nach vorne.

Wie wichtig gute Gesellschaft auf diesem Weg ist, weiß auch Pat Wind. In seinem Gastbeitrag erklärt er, warum es beim Networking nicht darum gehen sollte, stets den eigenen Vorteil zu suchen, sondern viel- mehr darum, die eigenen Vorteile mit anderen zu teilen. Wer bereits das Glück hat, ein Team um sich versammelt zu haben, das geführt werden möchte, der findet im Gastbeitrag von Martin Limbeck und im Interview mit Stephan Schmitt wertvolle Tipps dazu, was einen guten Leader ausmacht.

Viel Vergnügen beim Lesen wünscht

Johanna Schmidt

Hier geht es zum brandneuen founders Magazin Nr. 25 -> LINKBild: Christian Wellmann

More in Erfolg

To Top