Connect with us
So viel reicher wurden Milliardäre während Corona

Finanzen

So viel reicher wurden Milliardäre während Corona

Laut »Forbes« stieg die Zahl der weltweiten Milliardäre mit einem Gesamtvermögen von insgesamt 13 Billionen US-Dollar im Zuge der Corona-Pandemie bereits 2020 um 700 auf 2700. Auch US-Milliardäre wurden durch die Pandemie um etwa 1,2 Billionen US-Dollar reicher. Ein Blick auf den Milliardärs-Index von Bloomberg bestätigt insbesondere den Erfolg von US-Tech-Unternehmern. Der von Jeff Bezos gegründete Onlinehändler Amazon baute seine Position als Markführer während der Pandemie aus. Mit einem Umsatz von 386 Milliarden US-Dollar in 2020 konnte der Onlinehändler laut dem Statistik-Portal «Statista» seinen Umsatz im 1. Quartal von 2021 im Vergleich zum Vorjahresquartal mit 74,45 Milliarden US-Dollar um etwa 44 Prozent auf 108,52 Milliarden US-Dollar steigern. Mit einem aktuellen Vermögen von 213 Milliarden US-Dollar ist Bezos momentan der reichste Mann der Welt.

Tesla-Gründer Elon Musk gehört laut «Forbes« ebenfalls zu den Corona-Gewinnern. Seit Anfang 2020 stieg das Nettovermögen des Tesla- und SpaceX-Chefs um über 680 Prozent von etwa 27 Milliarden US-Dollar auf aktuell 187 Milliarden US-Dollar. Seinen Aufstieg verdankt Musk mitunter den um mehr als 700 Prozent gestiegenen Tesla-Aktien. Zu weiteren Gewinnern der Pandemie gehören auch die beiden Google-Gründer Larry Page mit einem Vermögen von 116 Milliarden US-Dollar sowie Sergey Brin mit 112 Milliarden US-Dollar. Sie sind nun um etwa 50 Milliarden US-Dollar reicher als zu Pandemie-Beginn. US-Unternehmer und Börsenlegende Warren Buffet, aktuell mit einem Vermögen von 102 Milliarden US-Dollar auf Platz acht der Bloomberg-Liste, sagte kürzlich in einem Interview in dem auf CNBC ausgestrahlten Special »Buffett & Munger: A Wealth of Wisdom«, dass die Pandemie bisher unvorhergesehen gewesen sei, aber sie habe für die meisten Unternehmen besser gewirkt als erwartet.

Bild: IMAGO / UPI Photo

More in Finanzen

To Top