Connect with us
Wohltätigkeit Elon Musk

Finanzen

Wohltätigkeit oder Steuerspar-Trick? Elon Musk spendet Milliarden

5,7 Milliarden US-Dollar – diesen Wert an Tesla-Aktien hat Elon Musk wohltätigen Zwecken zukommen lassen. Wie der »Spiegel« online berichtete, wurde die Spende aus Unterlagen, die am Montag bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereicht wurden, bekannt. Zwischen dem 19. und dem 29. November sollen so 5.044.000 Tesla-Aktien an eine Wohltätigkeitsorganisation gegangen sein. Der Name der Organisation war aus den Dokumenten nicht ersichtlich. Unklar blieb zudem, ob die Spende direkt an Charity-Zwecke gerichtet war oder ob Vermittler eingesetzt wurden.

Die Spende erfolgte, direkt nachdem Musk auf Twitter gefragt hatte, für welche Organisation er spenden solle. Sie macht Elon Musk, Informationen des »Chronicle of Philanthropy« zufolge, hinter Bill und Melinda French Gates zu einem der größten Spender weltweit. Der Tesla-Chef war mit seiner Gabe von Spendengeldern bisher eher zurückhaltend gewesen.

Insider vermuten allerdings, dass es Elon Musk weniger um die Wohltätigkeit geht als vielmehr um das Sparen von Steuern. Musks Einkommen speist sich zu einem großen Teil aus Aktien, in denen er für seine Arbeit bezahlt wird. Diese werden erst bei einem Verkauf besteuert. Diese Steuer-Regel war bereits zuvor immer wieder auf politischer Ebene diskutiert worden. Im November hatten Bernie Sanders und Elizabeth Warren, Mitglieder der demokratischen Partei, reiche Menschen dazu aufgefordert, mehr Steuern zu zahlen. Dieser Appell wurde von Elon Musk auf Twitter kritisiert.

Durch seine Spende könnte Elon Musk nun steuerlich bessergestellt werden. Bob Lord vom Institute for Policy Studies sagte der Nachrichtenagentur Reuters, Musk könne etwa 40 bis 50 Prozent an Steuern sparen und darüber hinaus die Kapitalertragsteuer vermeiden, die bei einem Verkauf anfiele.

 

Bild: IMAGO / ZUMA Wire

More in Finanzen

Beliebt

To Top