Connect with us

Finanzen

Kostenfreies Businesskonto für Gründer eröffnen? So klappt es!

Wenn du ein kleines Unternehmen führst, ist ein Bankkonto keine Option, sondern eine Voraussetzung. Jedes Unternehmen sollte über ein eigenes Girokonto und möglicherweise über Spar-, Kreditkarten- und andere Konten verfügen. Gerade Gründer stehen vor der erstmaligen Aufgabe, dass für sie passende Angebot zu finden und fühlen sich angesichts der großen Auswahl zunächst überfordert. Dieser Artikel kann dir dabei helfen, die richtigen Ansatzpunkte festzulegen, um das für dich passende Businesskonto zu finden und so deine Unternehmensgründung stark voranbringen.

Gehe jedoch nicht einfach zur nächstgelegenen Bank mit der Erwartung, dass diese das beste Angebot bietet. Es ist wichtig zu recherchieren, um die beste Bank für deine individuellen Geschäftsanforderungen auszuwählen. Berücksichtige einige der Funktionen, die für dein Unternehmen von Bedeutung sein können oder nicht:

  • Bareinzahlungen,
  • mobile Scheckeinzahlungen,
  • kostenlose Geldautomaten,
  • Führung aller Konten bei einer Bank,
  • verzinsliche Scheckkonten und persönlicher Kundenservice.

Und obwohl du bedenken musst, dass Businesskonten in der Regel höhere Gebühren erheben als Privatkonten, solltest du die Kosten eines Bankkontos dennoch ernsthaft in Betracht ziehen. Zu den Hauptgebühren für Geschäftsbankkonten zählen monatliche Kontogebühren, zusätzliche Transaktionsgebühren und Gebühren für Bareinzahlungen.

 

Was ist ein „gutes“ Firmen- oder Geschäftskonto?

Da jedes Unternehmen anders ist, gibt es keinen perfekten Konto für kleine Unternehmen. Einige Unternehmen mögen sich über eine reine Onlinebank freuen, die keine monatlichen Gebühren erhebt. Andere Unternehmen legen mehr Wert auf häufige Bareinzahlungen und persönliche Kundenbetreuung.

Der einzige universelle Wunsch bei Bankkonten für kleine Unternehmen sind niedrige oder gar keine Grundgebühren. Halte aber auch Ausschau nach Gebühren, die zusätzlich erhoben werden könnten!

 

Gibt es irgendwelche Gebühren?

Die kostenlose Businesskonten sind meistens frei von monatlichen Gebühren. Du kannst jedoch weiterhin belastet werden für:

  1. Bargeldbezüge: Diese Gebühr variiert je nach Konto. Wenn du regelmäßig Bargeld abheben möchtest, finde ein Konto mit der niedrigsten Gebühr.
  2. Überweisungen: Das Überweisen von Geld auf ein anderes Konto ist manchmal mit einer Gebühr verbunden, die je nach Bank unterschiedlich ist.
  3. Geld ins Ausland senden: Fast alle Geschäftskonten erheben eine Gebühr, wenn du eine internationale Geldüberweisung durchführen müssen.

Vergleiche gut die Gebühren von jedem Girokonto, um den günstigsten Anbieter zu finden!

 

Nach welchen Funktionen sollte ich auf einem Gratis-Businesskonto suchen?

Es spielt keine Rolle, wie groß dein Unternehmen ist, das Geschäftskonto eines Unternehmens ist ein wichtiges Instrument, um die Finanzen im Auge zu behalten und das tägliche Bankgeschäft zu verwalten. Kostenlose Firmenkonten können Folgendes umfassen:

  • Überziehungskredit: Dies ist eine effiziente Möglichkeit, Geld über dein Bankkonto zu leihen, obwohl dies teuer sein kann.
  • Debitkarten: Du und andere Mitarbeiter können persönlich, online oder telefonisch Transaktionen über diese Karten ausgeben.
  • Online-Banking: Du verwaltest dein Konto und leistest Zahlungen über die Website oder Banking-App.
  • Post-Banking-Service: Unternehmen, die mit Bargeld handeln, können diesen Service nutzen, um auf ihr Konto einzuzahlen.
  • Zinsen: Einige Banken zahlen dir Zinsen als Belohnung dafür, dass du das Geld deines Unternehmens in ihrer Bank hast.
  • Integration von Buchhaltungssoftware: Du kannst Software und Apps von Drittanbietern mit deinem Unternehmenskonto verknüpfen, um Transaktionen zu verfolgen, ohne dass diese manuell eingegeben werden müssen.

Es ist möglich, dass einige dieser Funktionen bei einigen Banken nicht verfügbar sind, weshalb es wichtig ist, sich umzusehen und viele Anbieter zu vergleichen.

 

Zusammenfassung

Ein Geschäftskonto ist ein Bankkonto, auf das Unternehmen Finanztransaktionen durchführen können. Vor allem ist ein Geschäftskonto das, was du benötigst, um dein Stammkapital einzuzahlen, wenn du eine Firma gründest. Wenn du anhand der oben aufgeführten Punkte vorgehst, kannst du mit ein wenig Recherche das für dich passende und kostenlose Businesskonto finden, welches deine Bedürfnisse optimal befriedigt.

 

 

Bild: Depositphotos.com/cozyta

Continue Reading
You may also like...

More in Finanzen

Beliebt

Fachkräftemangel

Aus dem Magazin

Fachkräftemangel

To Top