Connect with us
»Grabesstimmung« im Mittelstand

Aus dem Magazin

»Grabesstimmung« im Mittelstand

KfW-Ifo-Mittelstandsbarometer mit düsterer Prognose

Welches Potenzial wohnt dem Mittelstand inne – und vor welchen Herausforderungen steht er? Das sind die Fragen, mit denen sich das KfW-ifo-Mittelstandsbarometer beschäftigt. Monatlich analysiert die Förderbank KfW auf Basis der ifo-Konjunkturdaten die aktuelle Stimmung in den kleinen und mittelständischen Unternehmen, also solchen, die weniger als 250 Mitarbeiter beschäftigen und höchstens 50 Milliarden Euro umsetzen oder eine Jahresbilanz von höchstens 43 Milliarden Euro besitzen. Die Ergebnisse für September zeigen: Auch nach monatelangem Abwärtstrend zeichnet sich keine Besserung der Geschäftserwartungen ab, im Gegenteil: In der aktuellen Auswertung, veröffentlicht am 11. Oktober, attestierte der Autor und Mittelstandsexperte der KfW, Dr. Klaus Borger, eine »Grabesstimmung«. Der Grund: Das Geschäftsklima, das sich aus den Geschäftslageurteilen sowie den Geschäftserwartungen zusammensetzt, verlor in beiden seiner Komponenten deutlich. So fiel die Beurteilung der Geschäftslage zum wiederholten Mal – diesmal um 7,1 Zähler – und beträgt nun minus 0,1 Saldenpunkte. Noch im Juni hatten die Geschäftslageurteile bei 13 Saldenpunkten gelegen. Auch die Geschäftserwartungen sanken tiefer ins Minus. Seit dem Bericht im September sanken sie um 8,3 Zähler und liegen somit bei minus 44,1 Saldenpunkten. Damit liegen sie nur knapp über dem historischen Allzeittief aus dem April 2020, der Zeit also, in der die Auswirkungen der Coronamaßnahmen erstmals deutlich spürbar wurden.

Den gesamten Beitrag »Grabesstimmung im Mittelstand« und weitere spannende Themen finden Sie in der aktuellen Ausgabe des founders Magazins Nr. 42 -> LINK

Beitragsbild: Depostiphotos / zhengzaishuru

More in Aus dem Magazin

To Top